Gerhard J. Rekel

geb. 1965, lebt als Wissenschaftsjournalist, Drehbuch- und Romanautor in Wien und Berlin.

Abschluss Filmakademie Wien (Drehbuch & Regie). Seine Komödien, TATORTe, Movies, Serien und über zehn Dokumentationen für ZDF, ORF, ARTE, ServusTV, wurden mehrfach nominiert und ausgezeichnet. Zuletzt FFA-Fortentwicklungsförderung zusammen mit Regisseurin Marie Noëlle (zuletzt: „Marie Curie“) für das historische Kinoprojekt „Maria Theresias Kaiser“.

Gerhard Rekel hat mehrere Romane veröffentlicht sowie Der Duft des Kaffees - Die Geschichte einer Verschwörung. Nach seinem erfolgreichen 60minütigen Terra X - Film „Orient Express– ein Zug schreibt Geschichte“ (Drehbuch & Regie) veröffentlichte der ferrophile Enkel zweier Lokführer Ende 2022 ein Buch über den Mann hinter dem Orient-Express, den Pionier und Visionär Georges Nagelmackers: Die Novität Monsieur Orient-Express (s. Cover links) ist im Verlag Kremayr & Scheriau als Schwerpunkttitel erschienen, soll rasch nachgedruckt und ins Ausland lizenziert werden und erhielt heute in der Kategorie "Reisebuch / Reisen mit dem Zug" die Auszeichnung ITB BuchAward 2023.

Weitere Informationen unter: www.GerhardRekel.de.


Stand: 18. 1. 2023