Harald Neckelmann

geb. 1965, studierte Publizistik, Politologie und Niederlandistik in Münster, Berlin und Amsterdam. Von 1995 bis 2007 arbeitete er als Autor und Korrespondent für den ARD-Hörfunk. Seither ist Harald Neckelmann als Dozent am Institut für Vergleichende Literaturwissenschaft der FU Berlin, als Stadtführer in Berlin und als Sachbuchautor tätig.

Von ihm erschienen bereits mehrere Bücher zur Geschichte und Gegenwart Berlins. Aktuell hat er das Adressbuch von Hannah Höch unter dem Titel Mir die Welt geweitet (s. Cover links) herausgegeben. Es ist im Transit Verlag, mit Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes, erschienen. Harald Neckelmann hat in langer Recherche Namen und Personen entschlüsselt, ihre Biographien und ihre Beziehung zu Hannah Höch herausgefunden: So entsteht nicht nur das sehr lebendige Puzzle einer künstlerisch und politisch wichtigen Epoche, sondern auch ein vielseitiges und überraschendes Porträt von Hannah Höch.

Weitere Informationen unter www.haraldneckelmann.de


Stand: 22. 10. 2018