Arne Molfenter

geboren 1971, hat die deutsche Journalistenschule in München besucht und in München Politik und Kommunikationswissenschaften studiert. Er war Redakteur, Reporter und Korrespondent, u. a. für BBC, ARD/SWR und DIE ZEIT und arbeitet jetzt für die Vereinten Nationen in Brüssel, Berlin und Bonn.

Von ihm allein stammt das Buch Garbo, der Spion: Das Geheimnis des D-Day (Piper). Zusammen mit Rüdiger Strempel hat er Über die weiße Linie. Wie ein Priester über 6000 Menschen vor der Gestapo rettete und Der Finsternis entgegen: Die wahre Geschichte der Vera Atkins und ihrer mutigen Agentinnen (DuMont) veröffentlicht.

Jetzt planen die beiden Autoren ein neues Buch.


Stand: 21. 6. 2018