Hannah Miska

Dr., geboren 1955, Diplom und Promotion in Psychologie mit anschließender Laufbahn in Human Resources zunächst in Deutschland, dann in Singapore und Hong Kong mit Verantwortung für Asien. Verheiratet mit dem 1995 verstorbenen langjährigen Reporter/Chefreporter/Ressortleiter bei der Frankfurter Rundschau, Peter Miska. 2003 Umzug von Hong Kong nach Melbourne und Beginn der journalistischen/ schriftstellerischen Tätigkeit.

2005 Herausgabe eines Buches mit politischen Satiren Peter Miskas, kommentiert mit historischen Rahmentexten: „An der Seite der Bonner Republik. Kommentare und Glossen“ (Parthas Verlag).

Auslandskorrespondenz für die Jüdische Allgemeine, Berlin. Regelmäßige Feature über jüdisches Leben/Sport/Politik in Australien und Neuseeland.

Ehrenamtliche Mitarbeiterin, später Consultant beim Jewish Holocaust Centre Melbourne. Projektarbeit mit der Kuratorin: Recherchen/Nachforschungen, Zusammentragen und Verdichten von Informationen über Museumsartefakte, Briefe und Dokumente, Interviews mit Überlebenden des Holocaust, Verfassen von Museumstexten, Übersetzungen, Artikel in der Museumszeitschrift. Teilnahme an einem Trainingsprogramm „Holocaust studies“.

Im Herbst 2014 erschien im Mitteldeutschen Verlag (mdv) ihr neues Buch So weit wie möglich weg von hier. Von Europa nach Melbourne – Holocaust-Überlebende erzählen (s. Cover links).

Die Autorin lernte in Australien Pauline Rockman, die Präsidentin des Jewish Holocaust Centre Melbourne, kennen, deren Familie Magdeburger Wurzeln hat. Durch ihre Arbeit im Centre hatte Dr. Miska Gelegenheit, zahlreiche Überlebende des Holocaust kennenzulernen und Interviews mit ihnen zu führen. In ihrem Buch erzählt sie die Biografien dieser jüdischen Frauen und Männer polnischer, litauischer, ungarischer, tschechischer, belgischer und deutscher Herkunft, die nach dem Ende des Krieges nach Australien gingen.

Themen:

Porträts, Biografien, Jüdisches Leben

Die Autorin ist auf diesen Gebieten für Auftragsarbeiten und konkrete Buchprojekte ansprechbar.


Stand: 2. 5. 2015