Margret Greiner

studierte Germanistik und Geschichte. Sie war als Lehrerin der Fächer Deutsch, Geschichte und Ethik tätig (bis 2004). 2000 bis 2002 arbeitete Margret Greiner als Lehrerin am Schmidt's College in Jerusalem und 2005 als Dozentin an der Renmin Universität in Beijing/China.

Speziell über ihre Erfahrungen in Israel, aber auch zu literarischen Themen, z. B. Else Lasker-Schüler, Paul Celan, Literatur des Expressionismus, Frank und Tilly Wedekind, hat die Autorin viele Zeitungsartikel (u. a. in der „Süddeutschen Zeitung“ und der „Stuttgarter Zeitung“), Beiträge im Südwestrundfunk und Bayerischen Rundfunk und zwei Bücher publiziert: Miss, wie buchstabiert man Zukunft? und Jefra heißt Palästina (beide Bücher erschienen in mehreren Auflagen).

Es folgten etliche Fernsehauftritte und Einladungen zu Lesungen und Moderationen als Nahostexpertin.

Seither widmet sich die Autorin den Lebensgeschichten von Frauen, speziell Künstlerinnen im 20. Jahrhundert. Zunächst entstand eine Romanbiografie über Emilie Flöge, der ersten Modeschöpferin Europas und Gustav Klimts "Lebensfrau": Auf Freiheit zugeschnitten. Sie ist 2014 bei Kremayr & Scheriau erschienen, kam 2016 bei btb als Taschenbuch (s. Cover links oben) heraus und wurde ins Ausland lizenziert.

Anfang 2016 verlegte Herder Margret Greiners Romanbiografie Ich will mir selbst gehören über Charlotte Berend-Corinth (z. Zt. nicht lieferbar). 2017 ist von der Autorin die Biografie Charlotte Salomon "Es ist mein ganzes Leben" (s. Cover links Mitte) im Knaus Verlag erschienen - zum 100. Geburtstag der Künstlerin.

Eine neue Frauenbiografie, diesmal über Margaret Stonborough-Wittgenstein, der Grande Dame der Wiener Moderne, wurde 2018 wieder von Kremayr & Scheriau im Original als Hc verlegt und anschließend wieder bei btb als Taschenbuch (s. Cover links Mitte) herausgebracht.

Ende 2018 erschien im Schweizer Zytglogge Verlag Margret Greiners Romanbiografie über Sophie Taeuber-Arp mit dem Titel Der Umriss der Stille (s. Cover links Mitte) als Spitzentitel.

Im Herbst 2019 wurde abermals bei Kremayr & Scheriau die außergewöhnliche Lebensgeschichte der Friederike Beer-Monti unter dem Titel Ich will unsterblich sein (s. Cover links unten) verlegt, und btb wird sie als Taschenbuch herausbringen.

Eine neue Frauenbiografie wird im Original als Hardcover bei btb Anfang 2022 erwartet. Überdies arbeitet Margret Greiner bereits an einem weiteren Buch.

Weitere Informationen unter www.margret-greiner.de

Themen:

(Frauen-)Porträts / Biografien, Jüdisches Leben, Kultur

Die Autorin ist auf diesen Gebieten für Auftragsarbeiten und konkrete Buchprojekte ansprechbar.


Stand: 1. 9. 2021