Brigitte Biermann

ist gelernte Verlagskauffrau, hat Journalistik in Leipzig studiert; Pressearbeit im Schriftstellerverband der DDR; Redakteurin für die Berliner Zeitung sowie deren Ausgabe in polnischer Sprache, zeitweise Tätigkeit bei der deutschen Ausgabe von Zycie Warszawy, anschließend bei der Neuen Berliner Illustrierten; ab 1990 Korrespondentin und Gerichtsreporterin für Brigitte.

Die Autorin lebt in Berlin und schreibt Beiträge u. a. für das Medienmagazin CUT, Die Zeit, Stuttgarter Zeitung.

Bisherige Buch-Veröffentlichungen u. a.:

Frauen vor Gericht, 20 Reportagen, Chr. Links Verlag, 2001

Mütter und Söhne – Wege zu einem entspannten Miteinander, zus. mit Kai Biermann, ebenda 2003

Vatersuche – Töchter erzählen ihre Geschichte, mit Ingeborg Bellmann, ebenda 2005

Engel haben keinen Hunger. Katrin L. – Die Geschichte einer Magersucht, Beltz 2006 (bis dato über 40.000 Ex. zzgl. Weltbild-Lizenz)

Tod einer Lehrerin. Wie Pädagogen am System Schule zerbrechen, Beltz 2009

Im Leben gibt es keine Proben, mit Carmen-Maja Antoni,/Das Neue Berlin, 2013

Was macht ihr mit meinen Daten? Mit Malte Spitz, HoCa 2014

Im Februar 2018 ist das neue Buch von Brigitte Biermann Ums Leben gebracht oder Der Terror in meiner Ehe (s. Cover links) im Patmos Verlag erschienen.


Stand: 24. 4. 2018