Brigitte Biermann

ist gelernte Verlagskauffrau, hat Journalistik in Leipzig studiert; Pressearbeit im Schriftstellerverband der DDR; Redakteurin für die Berliner Zeitung sowie deren Ausgabe in polnischer Sprache, zeitweise Tätigkeit bei der deutschen Ausgabe von Zycie Warszawy, anschließend bei der Neuen Berliner Illustrierten; ab 1990 Korrespondentin und Gerichtsreporterin für Brigitte.

Die Autorin lebt in Berlin und schreibt Beiträge u. a. für das Medienmagazin CUT, Die Zeit, Stuttgarter Zeitung.

Bisherige Buch-Veröffentlichungen u. a.:

Frauen vor Gericht, 20 Reportagen, Chr. Links Verlag, 2001

Mütter und Söhne – Wege zu einem entspannten Miteinander, zus. mit Kai Biermann, ebenda 2003

Vatersuche – Töchter erzählen ihre Geschichte, mit Ingeborg Bellmann, ebenda 2005

Engel haben keinen Hunger. Katrin L. – Die Geschichte einer Magersucht, Beltz 2006 (bis dato über 40.000 Ex. zzgl. Weltbild-Lizenz)

Tod einer Lehrerin. Wie Pädagogen am System Schule zerbrechen, Beltz 2009

Im Leben gibt es keine Proben, mit Carmen-Maja Antoni,/Das Neue Berlin, 2013

Was macht ihr mit meinen Daten? Mit Malte Spitz, HoCa 2014

Anfang 2018 wird ihr neues Buch im Patmos Verlag erwartet.


Stand: 23. 2. 2017