Markus Bickel

geboren 1971 in Venezuela, ist Diplompolitologe und Absolvent der Deutsche Journalistenschule (DJS) in München.

In den letzten zwei Jahrzehnten arbeitete er als Redakteur, Kriegsreporter, Balkan- und Nahostkorrespondent und berichtete v. a. für Spiegel online und Die Zeit aus Sarajevo, Beirut, Bagdad, Damaskus u. a., zuletzt als Korrespondent in Kairo für die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Seit Dezember 2016 leitete Markus Bickel in Berlin das Amnesty Journal, das Magazin für die Menschenrechte. Im September 2020 übernahm er die Leitung des Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Tel Aviv.

Expertenauftritte bei Phoenix, 3Sat, N24; Teilnahme an zahlreichen Podiumsdiskussionen politischer Stiftungen und im Auswärtigen Amt.

2017 wurde vom Autor ein Buch über Die Profiteure des Terrors. Wie Deutschland an Kriegen verdient und arabische Diktaturen stärkt (s. Cover links) im Westend Verlag als Top-Titel veröffentlicht. Parallel erschien es auch als Hörbuch.

Weitere Informationen unter www.weltreporter.net/author/markus_bickel


Stand: 11. 1. 2021